Reader Waldbesetzung in Kelsterbach

Aus JukssWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zur Zeit halten AktivistInnen ein Waldstück in Kelsterbach (zwischen Frankfurt und RÜsselsheim) besetzt, um den Bau einer neuen Landebahn für den Frankfurter Flughafen zu verhinden.


Aus dem Blog der Besetzer_innen:

So hat das begonnen:

In der Nacht vom 27. auf den 28. Mai haben einige Aktivisten mit der Besetzung begonnen und die ersten Plattformen im Kelsterbacher Wald aufgehängt.

Es kam die Polzei, es kam der Bürgermeister, es kam die Presse.

Dann hieß es erstmal runter mit euch von den Bäumen, aber fix!

Dann des Bürgermeisters (in Spe damals noch, inzwischen gewählt) Ockels Einlenken: Duldung bis Sonntag, dann aber runter - sonst Räumung.

Am betreffenden Sonntag waren ca. 500 Menschen oder mehr im Wald, haben Kuchen gegessen und ihre Solidarität mit den BesetzerInnen ausgedrückt. Und es gab positive Berichterstattung über das Camp in der Presse. Die Besetzung wurde daraufhin nicht geräumt.

So war der Anfang, es gab diverse “Räumungstermine”, stets blieb die Besetzung, auch dank der Unterstützung von Bürgerinitiativen und Einzelmenschen. Es gab angemeldete Mahnwachenphasen und klare Besetzungszeiten.

Das Camp ist in diesen Monaten gewachsen, viele Leute waren zu Besuch da, viele haben eine Weile mit uns gewohnt, viele davon sind geblieben oder kommen immer wieder.

Und was passiert gerade: Am letzten Novemberwochenende gab es in Erwartung einer baldigen Räumung ein von etwa 300 Menschis besuchtes "Unräumbar-Festival" im Kelsterbach Wald. Ob wirklich schon bald mit einer Räumung zu rechnen ist, ist noch unklar. Möglicherweise dorht aber die Räumung schon Mitte Januar 2009.

Wir werden vom JUKSS aus regelmäßig "Besuche" und "Führungen" durch das Hüttendorf organisieren. Vielleicht werden auch einzelne Workshops vom JUKSS dort stattfinden. Achtet auf Aushänge. Selbstverständlich könnt Ihr auch im Hüttendorf übernachten - einen dicken Schlafsack solltet ihr aber haben !!!

Meine Werkzeuge