Reader Programmerklärung

Aus JukssWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie funktioniert das Programm auf dem Jukss?

Das Programm auf dem Jukss wird von allen Teilnehmenden selbst gestaltet. Es gibt keine Menschen, die darüber entscheiden, welche Workshops, Diskussionsthemen, Ausstellungen usw. auf dem Jukss stattfinden dürfen oder nicht (auch nicht wo und wann sie stattfinden). Auch du kannst einen Workshop "anzetteln" - oder auch eine Filmvorführung, Diskussionsrunde, Fachvortrag, Ausstellung, Büchertisch, Spontantheater oder was auch immer dir einfällt...

Deinen Programmpunkt kannst du (wenn du ihn nicht schon vor dem Jukss auf der Internetseite eingetragen hast) einfach auf einen Zettel (Formular) schreiben und an die Programmwand hängen. Dafür musst du keinE Spezialist_in sein und auch nicht unbedingt etwas vorbereiten. Wichtig wäre es aber, deutlich zu machen, um was es genau geht, also z.B. Diskussion, Fachvortrag, Erfahrungsaustausch, moderierter Workshop oder was auch immer. Du kannst auch Menschen, Gruppen und Organisationen einladen, die dir für den Jukss wichtig wären (ebenso wie Bands, Theatergruppen etc.).

Niemand entscheidet darüber, wie wichtig dieses oder jenes Thema ist, lediglich die "Abstimmung mit den Füßen". Aber wenn bei einem Workshop weniger Leute sind, muss das nicht schlecht sein - manchmal kommt bei einem intensiven Gespräch mit drei Leuten mehr heraus als bei einer hitzigen Diskussion mit zwanzig "Zuschauer_innen"...

Wie melde ich einen Programmpunkt an?

  • Bei der Programmwand wird es kleine farbige Formulare zur Ankündigung von Programmpunkten geben - dadurch soll die Programmwand übersichtlicher werden.
  • Am Eingang jedes Raums wird es ein Raumbelegungsplan in Form einer Tabelle für die stattfindenden Workshops geben. - Such dir einen aus und trag dich bitte in den Belegungsplan ein, bevor du den Ort auf die Ankündigung schreibst.
  • Schön wäre es, deinen Programmpunkt auch während des Jukss auf der Internetseite im Wiki einzutragen - dann können auch Leute, die nicht auf dem Jukss sind, erfahren, was dort so passiert.
  • Eine weitere Möglichkeiten deinen Programmpunkt bekannt zu machen ist die Klozeitung.
  • Wenn du bestimmte Voraussetzungen, technische Geräte, Materialien etc. brauchst, die du nicht selber organisieren kannst, wende dich an die Infothek.
  • Wenn das Treffen anfängt
    • frage, welche Übersetzungen gewünscht werden
    • kläre kurz den Zeitrahmen mit den Anwesenden (müssen manche eher weg, wollen manche nur mal reinschnuppern und gleich wieder gehen?)
    • Versuche, ein Protokoll oder eine Mitschrift der wichtigsten Punkte zu machen für Leute, die nicht kommen konnten
    • gib später evtl. einen Zettel mit Stift herum, damit ihr eure email-Adressen austauschen könnt, wenn ihr weiter in Kontakt bleiben wollt
    • plane ein paar Minuten Zeit für eine Feedback-Blitzlichtrunde mit ein
  • Zusätzlich kannst du ein kleines Plakat mit dem Workshoptitel malen und während des Workshops an die Tür hängen - dann wissen andere Leute gleich, was euer Thema ist.
  • Ganz wichtig: Bitte veröffentlicht eure Ergebnisse an der Dokumentationswand! Am besten mit einer Kontaktmöglichkeit, dann können auch Menschen, die nicht dabeisein konnten, sich informieren und evtl. nachfragen, sich weiter beteiligen etc.

Reader

Meine Werkzeuge