Programm/So, 28.12.

Street climbing

Irgendwann Tagsüber oder abends Wir laufen durch die Stadt und klettern wo es uns gefällt, mit oder ohne Seil... Bäume, Gebäude, Laternen, Mauer, etc. Ein Weg, sich die Stadt anzueignen. Reclaim the street!

Ansprechpartner: Eichhörnchen

11 Uhr: Vernetzungstreffen "Anarchismus und Wissenschaft"

Dich interessiert Anarchismus? Du bewegst Dich an der Uni? Du bist interessiert am wissenschaftlichen Arbeiten? Wir sind ein loses Netzwerk von Aktivist innen, die sowohl in der Wissenschaftsindustrie tätig sind als auch außerhalb. Das Netzwerk hat den Zweck, sich zu helfen bei bzw. Möglichkeiten zu diskutieren von: 1. der Nutzung von Wissenschaft für anarchistisch Bewegte, 2. des Studiums von Anarchismen, und 3. des Überlebens sowie der anarchistischen Praxis innerhalb der Wissenschaftsindustrie. Konkret: wir können uns gegenseitig helfen mit Tips für das Schreiben/Arbeiten an Themen: "wie kann man Thema X mit Anarchismus zusammenbringen?", ...; Helfe suchen für die Erstellung eines Flyers: "wer weiß was kritisches zu Nanotechnologie?", ...

https://lists.riseup.net/www/info/anarchie.und.wissenschaft

Wie sehen die Zusammenhänge zwischen Umweltschutz und Gesellschaftskritik aus?

Irgendwann Samstags

Ist Umweltzerstörung nur auf ein Nicht-Funktionieren eines herrschaftsförmigen Gesellschafssystems zurückzuführen oder genau ein Resultat des Funktionierens dieses Systems? Mit anderen Worten: Ist ein wirksamer Schutz der Umwelt, der Lebensressourcen von Menschen innerhalb des bestehenden Systems umsetzbar oder wäre es dafür notwendig, die Rahmenbedingungen unter denen Menschen zusammenleben grundlegend zu verändern? Wie könnte das geschehen, wie eine solche Gesellschaft aussehen? Niedrigschwelliger Einstieg, Versuch die gesellschaftlichen Zusammenhänge zusammen zu erschließen, ggf. Kleingruppenarbeit, Diskussion, Erfahrungsaustausch. -Kein Vortrag!- ,,,,

14 Uhr: "Was Sie schon immer über FdA und IFA wissen wollten, aber nie zu fragen wagten...."

Das FDA (Forum deutschsprachiger Anarchistinnen und Anarchisten), was ist das?, wie ist das FDA organisiert?, wieso organisieren sie sich?, welche Ziele werden verfolgt?, was ist die IFA(Internationale der Anarchistischen Föderationen)?, was machen sie konkret?, was verstehen sie unter "Anarchie"? usw.. Mit der Beantwortung dieser und weiteren Fragen wollen wir (die anarchistische Gruppe Mannheim), die sich noch im Aufbau befindenden deutschsprachigen "Föderation"(im Moment noch Forum), vorstellen.

http://fda-ifa.org/ http://www.iaf-ifa.org/ http://www.anarchie-mannheim.de/

15 Uhr: OpenStreetMap

Das Projekt OpenStreetMap hat sich zum Ziel gesetzt, in einer weltweiten Gemeinschaft eine Landkarte zu erstellen, die allen Menschen für beliebige Zwecke zur Verfügung steht. Sie steht unter einer freien Creative Commons Lizenz (cc by-sa).

Wie funktioniert das, was brauche ich zum mitmachen, was kann die Karte schon?

Referent: Hanno Böck

nachmittags (16 Uhr): Treffen zum Aufbau offener Projekthäuser, Aktionsplattformen und Stiftung FreiRäume

Wie können wir ein Netz von Aktionshäusern aufbauen und aufrechterhalten? Gibt es Menschen, die sich beteiligen daran? Wer hat Lust, in seinem Leben (oder zumindest der nächsten Zeit) nicht an den eigenen vier Wänden zu kleben, sondern unterwegs zu sein, die Aktionshäuser zu nutzen, aber auch mit aufzubauen - und ansonsten dort Projekte zu schmieden, Felder und Wälder zu besetzen ... Außerdem wollen wir über den Stand der Dinge bei den vorhandenen Aktionshäusern sprechen - und wo gerade neue Projekte anlaufen (Traumschule, Kubiz, Projektwerkstatt, Projektehaus ...). Siehe auch www.stiftung-freiraeume.de.

18-19 Uhr Mitmachgruppen

Diese Stunde soll für die Mitmachgruppen freigehalten werden. Bitte macht eure Angebote nicht in dieser Zeit.

19:45 Uhr Infotreffen

Das Infotreffen findet täglich um 19:45 Uhr in einem der großen Säle statt. Hier kannst du in kurzer Zeit alle aktuellen Infos rund um den Jukss loswerden oder bekommen z.B. "die Teilibeiträge decken momentan nicht die Kosten!" oder "Morgen findet eine Aktion am Flughafen statt!".

abends (ca. 20 Uhr nach dem Infotreffen): Ton-Bilder-Schau "Fiese Tricks von Polizei und Justiz", Teil 1 - krasse Fälle von Polizeiwillkür

Ihr macht eine Gedichtelesung ... und landet im Polizeiknast mit dem Vorwurf, einen Brandanschlag versucht zu haben. Einen Brandsatz hat sich die Polizei selbst gebastelt. Das glaubt niemand? Die Polizeiakten selbst belegen es. Aber das ist nur ein Fall: Verfolgung wegen Graffitis, die es nie gab. Gipsabdrücke von Schuhen des gewünschten Tatverdächtigen, die aber nicht am Tatort, sondern von der Polizei später selbst hergestellt wurden. Beweisvideos und -fotos verschwinden aus den Polizeizimmern, Falschaussagen werden gedeckt, Observationen verschwiegen, um Straftaten zu erfinden: Das Leben ist ein Bond-Film. Ein erschreckender, zuweilen witziger und immer spannender Vortrag mit konkreten Fällen, Auszügen aus nichtöffentlichen Polizei- und Gerichtsakten auf Overheadfolien – ein tiefer Blick hinter das Grauen von Polizei- und Justizalltag! Eine Mischung aus Enthüllung, Kriminalroman, Kino, Kabarett und Straftaten! Infoseite: www.fiese-tricks.de.vu (und passend dazu: morgen das Training!) Technik: Beamer und Aktivboxen nötig! Wer machts: Jörg

abends (ca 23:00 Uhr): Reggae-Konzert mit Goldi,Flaming Mo und Rockgold Sound

Goldi ist der Kopf von Goldvibes Recordes aus Münster und schon seit einigen Jahren als Reggae-Sänger aktiv. Mit seinen deutschen Texten sorgt er stets für gute Laune und und auch bei den immer wiederkehrenden ernsten Themen legt er stets die positive Aussage der ,,Liebe" zu Grunde.

Mehr Infos über Goldi findet ihr hier : http://myspaces.com/reggaegoldi http://www.myspace.com/einfachmo oder http://GOLDVIBES.de

21:00-00:00 Kennenlerntreffen/Jukss-Einführung

so ab 00:00 Uhr irgendwann: MITTERNACHTS-KINO : Castor 1996 - Mediencollage