Programm/Mo, 29.12.

Internationales Anti-Atom-Vernetzungstreffen

Das nächste internationale Vernetzungstreffen von Anti-Atom-AktivistInnen findet vom 29. Dezember 2008 bis 1. Januar 2009 beim JUKSS statt. Es soll eine Reihe von Workshops zur atompolitischen Situation in verschiedenen Ländern (gemacht von den Leuten, die von dort teilnehmen) geben, außerdem Runden zum Austausch, Kennenlernen und Absprechen gemeinsamer Aktivitäten. Für einzelne Projekte und Kampagnen soll zu extra Workshops eingeladen werden, um diese vorzustellen und zur Beteiligung aufzurufen.

Die Workshops und Treffen werden in englischer Sprache abgehalten. Mehr Informationen gibt es auf der Wiki-Seite des Netzwerks "Anti-nuclear Network Meeting December 2008 in Frankfurt/Main Europas Atomerbe". Sobald die Uhrzeiten feststehen, werden hier die Workshops im einzelnen eingetragen.

Arno und seine komische Musik

Arno war mal wieder zu lange im Internet, gerne präsentiert er seine Fundstücke. Danach reden wir darüber.

ganztags (ca. 10-18 Uhr): Training "Achtung! Polizei!"

Tipps für den Umgang mit Uniformierten bei Kontrollen, Durchsuchungen und Festnahmen Ablauf: Einführung zu rechtlichen Grundlagen der Repression (Polizei-, Versammlungs- und Strafrecht) und möglicher Aktionen. Brainstorming zum kreativen Umgang mit solchen Begnungen mit der Polizei (und anderen Sicherheitsdiensten, Kontrollettis usw.). Dann Trainings in Form von Rollenspielen z.B. zu Personalienkontrolle, Demonstration, Festnahme und/oder Verhör. Infoseite: www.projektwerkstatt.de/antirepression. Wer machts: Mehrere TrainerInnen (Ansprechpartner: Jörg)

10:00 Uhr: International Network Meeting of Anti-nuclear Activists

We want to build a big international network to fight against nuclear crime.

Who is who- first we want to introduce and come in contact with each other. And we will try to address your wishes concerning Workshops, Actions/Projects, Network/Connections while creating the meetings' schedule.

The International Anti-nuclear Meeting starts with this workshop on December 29, 2008 from 10:00 to 12:00 am in room 10A on the 3rd floor. This workshop is part of the Anti-nuclear Network Meeting December 2008 in Frankfurt/Main International Anti-nuclear Network Meeting at the JUKSS.

12:30 Uhr: Presentation of The Nuclear Heritage Network

Since this summer an international network of Anti-nuclear activists is developing. It started with a network meeting in Bure, France, whith activists from Austria, Australia, France and Germany. However, the roots of the network lie some years in the past. A campaign with the title "Europe's Nuclear Heritage" was started from Greenkids e.V., an independent Germany Environmental Youth Organization in 2006. European funding was organized for anti-nuclear work and first international contacts could be found.

The presentation gives an overview on projects and activities of the network in the past, upcoming events and on how you can participate. The Nuclear Heritage Network has no common ideology, label or decision making. It is an informal network of activists to exchange information, support each other, organize some common activities if wanted and to provide some connections for anti-nuclear work.

Some of the groups from which people came to the Network Meeting on the JUKSS will be introduced, too. You are welcome to inform yourself and to take part in this activists network. The presentation will take place on December 29, 2008 at 12:30 am in room 10A on the 3rd floor. This workshop is part of the Anti-nuclear Network Meeting December 2008 in Frankfurt/Main International Anti-nuclear Network Meeting at the JUKSS.

15 Uhr Linux-Installationsparty

Linux ist ein freies Betriebssystem, d.h. jeder darf es kopieren, weitergeben und sogar verändern.

Wir erläutern kurz die Idee hinter freier Software und zeigen dann die Installation eines Ubunutu Linux live auf einem Laptop. Für jeden Workshopteili gibt es eine Ubuntu-CD geschenkt.

Referenten: Hanno und Matthias, im Computerraum

You have the mnoopoly on useful information-aren't monopolies illegal? ;)

You have the monopoly on useful infomraiton-aren't monopolies illegal? ;)

Emotionale erste Hilfe.... was mach ich nach Aktionen....nachmittags (30min bis 2h)

Grundtechniken zur Vermeidung von Traumata nach Hilflosigkeitssituationen, wie z.B. Demos, Aktionen , Polizeikonntrollen. Es geht hier in erster Linie darum Traumata durch schnelle Intervention zu verhindern. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, ist etwas was jede Aktvistin kennen sollte.

19:45 Uhr Infotreffen

Das Infotreffen findet täglich um 19:45 Uhr in einem der großen Säle statt. Hier kannst du in kurzer Zeit alle aktuellen Infos rund um den Jukss loswerden oder bekommen z.B. "die Teilibeiträge decken momentan nicht die Kosten!" oder "Morgen findet eine Aktion am Flughafen statt!".

I thank you humbly for shanrig your wisdom JJWY

Einführung in gentechnische Veränderung von Pflanzen

Methoden, die Argumente der BefürworterInnen und der GegnerInnen.

With the bases ldaeod you struck us out with that answer!

Thanks for writing such an easy-to-unedrtsand article on this topic.

23:59 Uhr: Film - Mitternachts-Kino: " WACKERSDORF " (1986) Proteste und Soli-Musik

gegen damals geplante Atomanlage in Süddeutschland, Medienberichte, Tote Hosen, Rio Reiser, Krawalle, Diskussionen und Polizeiübergriffe am Bauzaun etc. Ort: über Haupttreppe ins 2. Stockwerk, dort den Raum "Wackersdorf" finden. - Isomatten mitbringen für den Boden.