Positive Lebens- und Energiewende-Visionen entwickeln

In der Werkstatt wurde kurz über die Energiewendebewegung (Transition Culture) informiert und diskutiert.

Dann machten sich alle TeilnehmerInnen Gedanken was ihnen spontan zu einer ökologischen Landwirtschaft und Selbstversorgung in der Stadt und auf dem Land einfällt.

Die Ergebnisse & Mitschriften werden hier in Kürze online gestellt bzw. nochmal schriftlich ausgearbeitet.

Energiewende 2.jpg

Energiewende 4.jpg

Energiewende 1.jpg

Energiewende 3.jpg

Links

http://energiewende.wordpress.com Blog zum Thema in deutsch

http://transitionculture.org Englische Webseite

http://wiki.tsolife.org/Landwirtschaft

http://www.gruene-uni.org grüneUni Hochschulgruppe

Kontakt: thomas_æt_gruene-uni.org

Workshop Flyer

Positive Energiewende-Visionen entwickeln

wann: 14:15 bis ca.17 Uhr wo: Raum Marckolsheim 1.OG von: Thomas

Positive Visionen einer Nachhaltigen Zukunft entwickeln

Die meisten unserer sozialen & ökologischen Probleme liegen im derzeitigen ungezügelten Weltwirtschaftssystem begründet. Das Erdöl, dessen Fördermaximum erreicht ist, wird in wenigen Jahren sehr teuer werden, weshalb der Welthandel schnell zum Erliegen kommen wird. Deshalb ist es genau jetzt absolut notwendig, schnell nachhaltige lokale Versorgungs- und Wirtschaftsstrukturen zu entwickeln, um weitreichende soziale Folgenso weit wie möglich abzufangen.

  • Wie sieht unsere Welt in 20 bis 30 Jahren aus und wie kommen wir da hin?
  • Wie nutzen wir Erneuerbare Energiequellen und wie kommen wir schnellstmöglich ohne Öl, ohne Kohle- & Atomkraftwerke aus?
  • Woher bekommen wir unsere Lebensmittel?
  • Wie stellen wir unsere Kleidung und andere wichtige Güter her?
  • Welche Rohstoffe nutzen wir?
  • Wie bewegen wir uns fort und wie kommunizieren wir miteinander?
  • Wie können wir die Klimakatastrophe eindämmen bzw. umkehren?

Diese Fragen können nicht irgendwelche PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen oder Wirtschaftbosse beantworten (die sind ja schließlich für den ganzen Schlamassel verantwortlich). Wir alle sind dazu aufgerufen lokale Lösungen mit unseren Nachbarn bzw. den Menschen aus unserer Stadt oder unserem Dorf zu entwickeln und in die Tat umzusetzen. brauchbare Medien für Energiewende-Geschichten & Visionen:

  • Fiktive Zeitungsartikel aus der Zukunft
  • Kurzgeschichten
  • Comics & Cartoons
  • Bilder & Grafiken
  • Photomontagen & Collagen
  • Animationen
  • Kurzfilme
  • Hörspiele
  • Theaterstücke